Jahreshauptversammlung 2016

v.l.n.r.: KBM Robert Bauer, KBM Florian Oertel, KBM Jürgen Günther, Markus Hertrich, KBM Oliver Heinold, Manuel Lubrich, Christian Klier, Sebastian Krauß, Daniel Schott, Frank Müller, Veronika Schudner, Wolfgang Münch, Matthias Krauß, Benjamin Eckardt, Milena Spörl, Tobias Singer,  Feuerwehrreferent Stephan Fichtner, Kommandant Martin Schödel, Vorsitzender Andreas Hentschel, Horst Hör

Gut besucht war die diesjährige Jahreshauptversammlung der Münchberger Feuerwehr. Vorsitzender Andreas Hentschel konnte 66 Mitglieder und 7 Gäste, unter ihnen Horst Hör von der PI Münchberg begrüßen. Besonders erfreut zeigte er sich über die Anwesenheit von 1. Bürgermeister Christian Zuber, 2. Bürgermeister Max Petzold, Feuerwehrreferent Stephan Fichtner, den Stadträten Irmgard Aust, Karsten Broderdörp, Winfried Kluge, Reiner Ott, und Hermann Seiferth sowie der großen Anzahl an Ehrenmitgliedern, Fördermitgliedern und passiven Mitgliedern.

Zum 31.12.2016 verzeichnete die Münchberger Wehr 127 Mitglieder. Dies bedeutete einen Rückgang von 2 Mitgliedern gegenüber dem Vorjahr.

In seinem Jahresbericht ging Hentschel auf die verschiedensten Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein. Hier erwähnte er die Teilnahme an der Stadtmeisterschaft und dem Vereinsturnier im Kegeln, am 25-Stunden-Schwimmen und an der Stadtmeisterschaft im Schießen. Ein besonderes Highlight war die Teilnahme und das hervorragende Abschneiden von Milena Spörl und Sandra Schuldner beim Internationalen Firefighter Stairrun in Berlin. Der Wiesenfestumzug der Vereine sowie das eigene Gartenfest rundeten die Vereinsveranstaltungen ab. Die Jugendgruppe repräsentierte die Freiwillige Feuerwehr Münchberg mit einem Stand beim Weihnachtsmarkt der Vereine.

Kommandant Martin Schödel dankte in seinem Bericht der Stadt Münchberg und den Führungsdienstgraden auf Landkreisebene sowie der Polizei, dem Bauhof und den Rettungsdiensten für die gute Zusammenarbeit. Die Freiwillige Feuerwehr Münchberg wurde im Jahr 2016 zu insgesamt 128 Einsätzen, darunter 43 Brände und 63 technische Hilfeleistungen, alarmiert. Auch beim 1. Münchberger Kinosommer war die Feuerwehr ins Sicherheitkonzept eingebunden und jeden Abend für die Sicherstellung des Brandschutzes und des Sanitätsdienstes zuständig. Schödel erläuterte, dass im Berichtszeitraum die Ersatzbeschaffung eines LF10 abgewickelt wurde. Zudem wurde ein Verkehrssicherungsanhänger angeschafft sowie die Ersatzbeschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges auf den Weg gebracht. Für Einsätze und Ausbildungsveranstaltungen wurden wieder viele Stunden ehrenamtliche Arbeit aufgebracht.

Der Kassenbericht brachte eine solide finanzielle Situation zum Ausdruck. Den Berichten von Jugendwartin, Gerätewart, Kammerwart und Brandschutzerzieher war zu entnehmen, dass viel für die Nachwuchsarbeit und die Pflege der Gerätschaften getan wurde.

Die Neuwahlen der Vorstandschaft brachten folgendes Ergebnis:

v.l.n.r.: Bürgermeister Christian Zuber, Kassenprüfer Werner Bauer, Vorsitzender Andreas Hentschel, Schriftführer Sebastian Krauß, Stv. Vorsitzender Volker Ulbrich, Stv. Kassier Michael Tichai, Feuerwehrreferent Stephan Fichtner, Kommandant Martin Schödel, Stv. Kommandant Jürgen Krauß, Kassier Werner Leupold
  • Vorsitzender Andreas Hentschel
  • Stv. Vorsitzender Volker Ulbrich
  • Kassier Werner Leupold
  • Schriftführer Sebastian Krauß
  • Stv. Kassier Michael Tichai
  • Stv. Schriftführer Bernd Schaller
  • Vertrauensmann Löschzug 1 Stefan Mertel
  • Vertrauensmann Löschzug 2 Peter Bösl
  • Kassenprüfer Werner Bauer und Gerhard Krauß

Bürgermeister Christian Zuber dankte der Wehr für die stete Einsatzbereitschaft und wies darauf hin, dass die ständige Weiterbildung sehr wichtig sei. Er dankte der Wehr für ihr Engagement bei Wiesenfest, Kinosommer und weiteren Veranstaltungen aber auch im Bereich der Brandschutzerziehung mit Kindergärten, Schulen und Flüchtlingen. Zuber erinnerte daran, dass im März das LF8 durch einen Brandschaden nicht mehr einsatzfähig war und bereits kurz vor Weihnachten das Nachfolgefahrzeug, ein LF 10, in der Münchberger Fahrzeughalle stand. Als erste Ortsteilwehren sollen Ahornis, Sauerhof und Schödlas die Module Technische Hilfeleistung erhalten. Kreisbrandmeister Robert Bauer berichtet über die Einsatzzahlen im Landkreis Hof und dankt den Münchberger Kameraden für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Ortsteilwehren im Bereich der Leistungsprüfungen. Am 26.11.2017 findet die Herbstkommandantenversammlung in Münchberg statt.

Horst Hör von der PI Münchberg berichtet kurz von seiner Tätigkeit im Flüchtlingsstab des Bayerischen Staatsministeriums des Innern und weist in diesem Zusammenhang auf die Tätigkeiten der Feuerwehr bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise hin. Außerdem geht er kurz auf die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an der Einsatzstelle ein.

Auch Feuerwehrreferent Stephan Fichtner dankt der Münchberger Wehr für das vielseitige Engagement.

  • v.l.n.r.: KBM Robert Bauer, KBM Florian Oertel, KBM Jürgen Günther, Markus Hertrich, KBM Oliver Heinold, Manuel Lubrich, Christian Klier, Sebastian Krauß, Daniel Schott, Frank Müller, Veronika Schudner, Wolfgang Münch, Matthias Krauß, Benjamin Eckardt, Milena Spörl, Tobias Singer, Feuerwehrreferent Stephan Fichtner, Kommandant Martin Schödel, Vorsitzender Andreas Hentschel, Horst Hör
  • v.l.n.r.: Stv. Kommandant Jürgen Krauß, Stv. Vorsitzender Volker Ulbrich, Vorsitzender Andreas Hentschel, Adolf Grohmann, Willi Mündel, Günther Sinnig, Feuerwehrreferent Stephan Fichtner, Kommandant Martin Schödel

Für 10 Jahre Dienst in der Münchberger Feuerwehr wurde Milena Spörl geehrt. Seit 20 Jahren sind Sebastian Krauß und Wolfgang Münch bei der Feuerwehr. Auf 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst konnte Jürgen Günther zurückblicken. Auch einige Ehrenmitglieder konnten für lange Vereinszugehörigkeit geehrt werden. So gehören Günther Sinnig seit 50 Jahren sowie Günter Beier und Willi Mündel seit 60 Jahren der Münchberger Feuerwehr an. Eine besondere Ehre wurde Adolf Grohmann zuteil. Er kann auf eine 70 jährige Mitgliedschaft in der Münchberger Wehr zurückblicken. Kommandant Martin Schödel nahm einige Ernennungen und Beförderungen vor. So wurden Markus Hertrich, Christian Klier und Manuel Lubrich zu Feuerwehrmännern ernannt. Tobias Singer wurde zum Oberfeuerwehrmann, Matthias Krauß und Wolfgang Münch zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Frank Müller und Daniel Schott wurden zu Löschmeistern und Gruppenführern ernannt. Zugführer und Oberlöschmeister sind ab sofort Veronika Schuldner und Benjamin Eckardt. Den Dienstgrad des Hauptlöschmeisters erhielten Jürgen Günther, Oliver Heinold und Florian Oertel.

Abschließend hofften der alte und neue Vorsitzender Hentschel und Kommandant Schödel auf weiterhin gute Zusammenarbeit und Unterstützung sowohl in der Vereinsarbeit als auch beim Dienst zum Wohle der Allgemeinheit.

Text: Hentschel

Alle Rechte - soweit nicht anders angegeben © 2002 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Münchberg
Stammbacher Straße 2b | 95213 Münchberg