Feierliche Übergabe des neuen RW2 am 15.09.06

Bürgermeister Thomas Fein konnte zu der feierlichen Übergabe des neuen Rüstwagens an die FF Münchberg nahezu 180 Gäste im Münchberger Gerätehaus willkommen heißen. Sein besonderer Gruß galt Landrat Bernd Hering, Kreisbrandrat Helmut Wilfert, KBI Bernd Hohenberger, einer Vielzahl aktiver Kreisbrandmeister, Ehren-KBR Gerhard Fuchs, Ehren-KBI Heinz Jahreis, Ehren-Kommandant Armin Hoffmann, Gernot Schuler von der PI Münchberg, Gerhard Hager und Klaus Schlereth vom BRK, mehreren Münchberger Stadträten, den Abordnungen der umliegenden Wehren, Dekan Erwin Lechner, Pastoralreferentin Mechthild Prause, Herrn Müller von der Firma Kraemer sowie den Kameradinnen und Kameraden der Münchberger Wehr.

Der Bürgermeister erläuterte, dass der neue Rüstwagen, der eine Ersatzbeschaffung für den vor 29 Jahren angeschafften RW 2 ist, die Schlagkraft der Stützpunktwehr nachhaltig stärken soll. Besonders freue ihn die Ausrüstung mit Chemikalien-Schutzanzügen. Er wies auf die umfangreiche europaweite Ausschreibung und den Eigenanteil der Stadt Münchberg von 227.000,00 € hin. Der feuerwehrinterne Arbeitskreis Rüstwagen war ihm und dem gesamten Stadtrat ein sehr guter Berater. Bürgermeister Fein schätzte sich glücklich, dass die Beschaffung 1 Jahr vorgezogen werden konnte, da sich mittlerweile der finanzielle Spielraum der Stadt verschlechtert habe. Den Kameradinnen und Kameraden der Münchberger Wehr, die diesen „Werkzeugkasten auf 4 Rädern“ bedienen dürfen, wünschte er viel Freude beim Üben und möglichst wenige Einsätze.

Landrat Bernd Hering versichert, dass der Zuschuss des Kreises in Höhe von 54.000,00 € nächste Woche angewiesen werde. Er weist auf die Notwendigkeit der guten technischen Ausstattung der Wehren hin und dankt der Stadt, dass trotz der schwierigen Haushaltslage ein solcher Rüstwagen finanziert wurde.

Kreisbrandrat Helmut Wilfert erläutert, dass der Rüstwagen in Münchberg durch die direkte Autobahnanbindung äußerst wichtig ist. Mit dem neuen Fahrzeug steht jetzt der modernste Rüstwagen im gesamten Landkreis in Münchberg. Dieser ist mit dem alten RW, Baujahr 1977 nicht mehr vergleichbar. Viel Üben mit dem neuen Gerät ist unumgänglich. In diesem Zusammenhang weist der KBR auf die Notwendigkeit des Fahrsicherheitstrainings hin und wünscht möglichst wenig Einsätze.

Dekan Erwin Lechner dankt den Männern und Frauen der Wehr für ihr Engagement und ihre stete Einsatzbereitschaft zum Wohle des Nächsten und stellt einen Zusammenhang zwischen Evangelium und Feuerwehrdienst her. Zusammen mit Pastoralreferentin Mechthild Prause erteilt er dem neuen Fahrzeug den kirchlichen Segen.

Bürgermeister Thomas Fein und Landrat Bernd Hering übergeben dem Münchberger Kommandanten Robert Bauer

Kommandant Robert Bauer stellt das Fahrzeug und die Beladung vor. Es handelt sich hierbei um die Normbeladung mit Zusatzbeladung Öl, verstaut in 6 Geräteräumen und einer Ladefläche mit 4 Rollwagen im Heck, die über eine Ladebordwand zugänglich ist. Das Fahrzeug ist mit einer Seilwinde, einem 30 kvA Generator sowie einem Lichtmast mit 4 Scheinwerfern ausgestattet.

Der Kommandant gibt den Schlüssel an den Gerätewart weiter. Er dankt dem Arbeitskreis Rüstwagen für die sehr gute Arbeit, der Stadt für die Finanzierung des Fahrzeuges und der Feierlichkeit sowie allen Helfern.

Während des anschließenden gemütlichen Beisammensein musste die Münchberger Wehr ihre Einsatzbereitschaft unter Beweis stellen. Sie wurden zu einem Brand nach Zell gerufen.

Die nächsten Termine

 17.12.2018 - 19:30 Durchgang Atemschutz - Übungsanlage
Kategorie: PA Träger
 26.12.2018 - 10:00 Weihnachts-Frühschoppen
Kategorie: alle

Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 26 27 28 29 30 01 02
49 03 04 05 06 07 08 09
50 10 11 12 13 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24 25 26 27 28 29 30
1 31 01 02 03 04 05 06
Alle Rechte - soweit nicht anders angegeben © 2002 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Münchberg
Stammbacher Straße 2b | 95213 Münchberg